Gedanken zur Herbstzeit…

Namasté und guten Tag sende ich Ihnen heute mit ein paar schönen Gedanken zum Herbst

Der Herbst hat wieder einmal seine prächtigen, schillernden Farben in den Blättern der Bäume und Büsche gemalt und das flimmernde Licht der Abendsonne zaubert wahre Kunstwerke in die Wälder und Wiesen. Wenn dann am Morgen der Herbstnebel seine Schleier über die Landschaften ausbreitet und die aufgehende Sonne beginnt diesen Schleier langsam zu durchleuchten und die ersten glizernden Wassertropfen wie Diamanten am Rand der Blätter hängen, dann spürt man die Dankbarkeit, dies alles erleben zu dürfen. Es ist, als wenn die Natur noch einmal auf sich aufmerksam machen möchte, bevor sie sich in den Winterschlaf verabschiedet, um daraus wieder neu hervorzugehen. Herbst – das sind die Tage der Ernte. Wir werden belohnt mit dem, was wir während der betriebsamen, sonnendurchflutenden warmen Jahreszeiten gesät und gepflanzt haben. Wir machen Bilanz in unseren inneren und äusseren Vorratskammern, füllen sie auf.
Im Herbst bedeutet ruhen, ein Atemholen, ein Sichbesinnen, ein Kräftesammeln für die so sichere Wiederkehr des Frühlings.

Und so frage ich mich: Was ist es in der Natur was durch die Jahreszeit „Herbst“ symbolisiert werden möchte? Ist es nicht einfach die Zeit des Rückzuges welche nötig ist, um sich auf einen neuen Wachstumsprozes vorzubereiten? Vorzubereiten, um in einer neuen Qualität wachsen und reifen zu können?

Und was macht Mutter Erde? Sie trennt sich zuerst von allem Überreifen und Überflüssigen, damit sie die Kraft hat für ein „Neues Wachstum“ damit es sich von Innen nach Außen entfalten kann. Wenn das Alte noch belastet, kann das Neue sich nicht entwickeln. Wir wissen es alle und doch fällt es uns so schwer, uns von liebgewordenen Gewohnheiten zu trennen. Herbst und Winter zeigen uns, daß nach einer Blütezeit eine Ernte und nach der Ernte dann eine Ruhephase geben muß, um dann im Frühjahr wieder die Kraft zu haben, die für Neues gebracht wird.

Herbst – eine Zeit in der man sich vielleicht einmal umschaut, was “überlebt” ist und erneuert werden möchte, sich umschaut, was nun Ruhe benötigt.

Um in dieser Zeit bei Kräften zu bleiben und Ihr Immunsystem zu stärken empfehle ich täglich viel warme/heiße Getränke zu sich zu nehmen und viel Ingwer in den Speisen zu verwenden.

Ein heißgeliebtes Herbst/Winter-Getränk zur Immunstärkung ist im Veda die Ingwer-Orange:

Rezept für 1 Liter:

1 Stück frischen Ingwer (ca.4-5 cm, Daumen dick)
schälen, reiben und in eine Kanne füllen
1 frisch gepressten Saft einer großen Orange oder zwei Zitronen
mit heißem, abgekochtem Wasser auffüllen
ziehen lassen und mit einem Löffel Lavendelhonig genießen.

Wenn Sie gern meinen regelmäßigen und natürlich kostenlosen Newsletter mit ayurvedischen Informationen, Tipps und Rezepten erhalten möchten, klicken Sie bitte einfach auf nachfolgenden LINK und tragen sich ein. Ich bedanke mich schon jetzt für Ihr Interesse und Wertschätzung.

Mehr Ayurveda Infos

Nun wünsche ich Ihnen eine wundervolle Herbstzeit und gute Gesundheit.

Herzlichst

Ihre

Imke Christoph

No Comments

Leave a Comment

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers